Angela Hilgers Linksammlungen für die Grundschule

Kinder wachsen heute mit Medien auf und kommen immer früher mit digitalen Medien in Kontakt. Deshalb ist es wichtig, dass sie den Umgang damit frühzeitig lernen. Kinder müssen befähigt werden, sich in unserer digitalisierten Welt zurechtzufinden. Im privaten Umfeld nutzen sie digitale Medien meist nur zur Unterhaltung, in der Schule dagegen sollen sie deren Nutzung zur Unterstützung von Lehr- und Lernprozessen kennen lernen.

Die Kernkompetenzen, die heutzutage in der Grundschule vermittelt werden müssen, sind demnach nicht mehr nur Lesen, Schreiben und Rechnen, sondern auch die Medienkompetenz als vierte Kulturtechnik. Digitale Bildung ist in Bayern als fächerübergreifendes Bildungsziel im LehrplanPLUS deshalb für die Grundschule bereits fest verankert.

Zitat aus dem bayerischen LehrplanPLUS der Grundschule zur grundlegenden digitalen Bildung: „Neue Aufgaben im Sinne einer grundlegenden Bildung ergeben sich für die Grundschule durch die Entwicklungen im Bereich der digitalen und interaktiven Medien. Die Bedeutung von Medienbildung betrifft nicht nur schulisches Lernen, sondern umfasst auch die Fähigkeit, sich mittels neuer Medien zu informieren sowie in einer Gemeinschaft politisch und kulturell verantwortlich mitzuwirken. Für Kinder im Grundschulalter ist eine entwicklungsgemäße Nutzung von zentraler Bedeutung, in der auch Grenzen aufgezeigt und beachtet werden.“

Für Lehrkräfte findet sich zur Planung und Moderation von kompetenzorientiertem Unterricht dieser Hinweis: „Der didaktisch-methodische Einsatz neuer Medien lässt sich gewinnbringend nutzen für die Gestaltung individueller Lernprozesse. Gleichzeitig leistet die gezielte Nutzung solcher Medien einen Beitrag zur Medienbildung der Schülerinnen und Schüler.“

Besucher

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online